Horber Weinhaus und Teehaus

Einkaufen in antikem Ambiente

»Ruhe, Stille, Sofa und eine Tasse Tee geht über alles.«, sprach Fontane.

Wir vom Horber Wein- und Teehaus (»'s Horber Teelädle«) sagen:
»da gibt es aber auch noch tolle Weine für Treffen in froher Runde und die gute Tasse Kaffee fürs Kränzchen und die leckere Schokolade zwischendurch und Feinkostköstlichkeiten für die Freunde und das offen abgefüllte Likörchen für Tante Lili und den edlen Balsamico für Carls Caprese und die Horber Rennschnecke für Fräulein Hanna-Renate und das Service für Severin und den Whisky für Wilhelm und den prickelnden Prosecco für Paul und Paula... — und all das inzwischen seit exakt 17 Jahren

 

Vorwärts geht es auch noch nach 10 Jahren

 

Fachgeschäft in alter Manier

Das Horber Wein- und Teehaus ist ein Spezialitätenhaus, in dem zu moderaten Preisen ein großes Sortiment bereitgehalten wird. Die mit geschmackvollen Antiquitäten ausgestatteten Räume laden zum Stöbern ein und der Chef und die Mitarbeiter beraten mit Vergnügen bei allen Fragen zu den Angeboten:

  • Großes Weinsortiment
  • Liköre, Dessertweine, Portweine
  • Zahlreiche Sekt- und Prosecco-Sorten
  • 250 Teesorten
  • Raffinierte Essige und Öle
  • Mediterrane Spezialitäten
  • 30 Sorten Whisky
  • Glas und Keramik
  • Liebevoll zusammengestellte Geschenkkörbe

Die Öffnungszeiten im Horber Mühlgässle 19 sind Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr durchgehend und Samstag 9 bis 13 Uhr. Parkplatz gleich gegenüber im Mühlgässle, bei den Marmorwerken oder am Schillerparkplatz. Noch Fragen? Telefon 07451 624471.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

»Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein ganzes Jahr reicht. Nun wird jeder Tag einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor. Danach füge man drei gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie und Takt. Jetzt wird noch alles reichlich und mit viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht empfiehlt sich jetzt noch mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten zu schmücken und serviere es dann täglich mit Heiterkeit und mit einer guten, erquickenden Tasse Tee...«
Catharina Elisabeth Goethe

 

Immer tolle Angebote im Horber Wein- und Teehaus

... und das Likörchen für Tante Lilli.